Freude über Aufstieg von VfL und Panthers - GRÜNE: Fußball ist in Osnabrück Lila-Weiß, nicht schwarz, rot oder Grün

Die Osnabrücker Ratsfraktion der GRÜNEN freut sich mit allen Fans und den Teams über die sportlichen Erfolge. „Wir gratulieren allen Spielerinnen und Spielern und den Verantwortlichen beim VfL und den Panthers. Das war von beiden eine grandiose Saison und eine tolle Leistung. Zwei dicke sportliche Ostereier für die Stadt und das ganze Osnabrücker Land“, erklärt der Fraktionsvorsitzende, Volker Bajus.

Man spüre an der Stimmung unter den Menschen, dass Stadt und Land hinter den Teams stehen. „Um es mit Erfolgstrainer Daniel Thioune zu sagen: Hier ist eine ganze Region aufgestiegen. Deswegen unterstützen wir GRÜNE die Bemühungen für ein gutes sportliches Umfeld, um die Erfolge auch in der nächsten Saison zu sichern“, erklärt Bajus.

Jetzt sollten sich erstmal alle freuen können und feiern. Als nächstes gehe es beim VfL um die Lizenzerteilung der DFL. „Dafür müssen alle Beteiligten, also Verein, Fans, Sponsoren und Politik deutlich machen, dass sie das Projekt 2. Liga unterstützen und die Herausforderung annehmen. Wir sind dazu grundsätzlich bereit. Jetzt ist auch der Moment in dem sich die Region hinter dem VfL versammeln müsste. Auch im Kreishaus jubelt man ja gerne mit“, so Bajus.

Kritisch sehen die GRÜNE, wenn von Ratsmitgliedern bereits ungedeckte Schecks für einen Stadionbau ausgestellt würden. Das sei unseriös und wohl dem Übereifer im Europawahlkampf geschuldet. „Unser Ziel ist ein finanziell und politisch verantwortbarer Kurs im Rathaus, der von einer breiten Mehrheit mitgetragen werden kann. Dazu haben wir auch schon erste Gespräche mit dem VfL geführt. Die waren konstruktiv und zielorientiert. Wir brauchen einen Maßnahmen- und Zeitplan. Und dann klare Ansagen, was Verein und was Sponsoren zusätzlich mobilisieren können. Da sind noch einige Lücken zu schließen“, erläutert Bajus. Die GRÜNEN warnen im Übrigen vor Versuchen der parteipolitischen Vereinnahmung sportlicher Erfolge. „Nicht hinter jeder Umarmung steckt eine selbstlose Haltung. Der VfL ist und bleibt Lila-Weiß, nicht schwarz oder rot und auch nicht GRÜN,“ so Bajus abschließend.

Kategorie

Pressemitteilung Region Osnabrück Sport

GRUENE.DE News

Neues